Lagerreport – 6. Klasse – Köniz

Wanderung auf den Gurten – Do, 18.10.18

Heute sind wir auf den Gurten gewandert. Es war sehr anstrengend aber es hat sich gelohnt. Oben haben wir uns eine geeignete Stelle gesucht, um ein Feuer zu machen. Ausserdem war es dort sehr cool, es hatte riesige Wiesen zum Spielen, man konnte sogar Frisbee Golf spielen und es hatte auch noch eine Rodelbahn, die nicht so toll war.

Wir gingen noch auf einen Aussichtsturm, danach wanderten wir herunter. Am Abend machte die Gruppe Dahosquad einen Harry Potter Abend. Wir spielten die ganze Zeit coole Harry-Potter-Spiele.


Schnitzeljagd – Mi, 17.10.18

Am Morgen haben wir eine Schnitzeljagd durch ganz Köniz gemacht. Die Verfolger haben gewonnen. Eine Ladenbesitzerin hat sich nicht gefreut, als wir ihren Eingang mit Kreide vollgemalt haben. Dann sind wir wieder zurück zum Lagerhaus gegangen und haben z’Mittag gegessen. Am Nachmittag haben wir ganz viele Spiele gespielt. Zum Abendessen gab es Penne. Als Abendprogramm war das Thema Mexiko an der Reihe. Wir schauten den Film Coco und haben eine Pinata zerschlagen.


Ausflug in die Stadt Bern – Di, 16. 10.18

Heute Dienstag sind wir in die Stadt Bern gegangen.

Wir haben Bern erkundet und haben festgestellt, dass es eine schöne Stadt ist. Die Stadtführung war ein Gruppenwettkampf. Wir haben auch ein Foto von der Statue von Albert Einstein gemacht.

Zuvor haben wir Bären angeschaut!
Am Abend haben wir die Pizza fertig gebacken. Sie war sehr lecker! Anschliessend haben wir Krimi-Dinner gespielt – ein Spiel, welches die Gruppe des Abendprogramms entwickelt hat.


Die Hinreise – Mo 15.10.18

Um 8 Uhr sind wir in die Schule gegangen und haben das Gepäck in den Car gepackt. Dann haben wir uns von unseren Eltern verabschiedet, und dann ging es los. Wir mussten ca. 1 h fahren. Als wir ankamen, haben wir das Gepäck ausgeladen. Nach dem Z`züni konnten wir uns einrichten. Am Anfang war es noch etwas chaotisch, weil jeder seinen Koffer aufmachen wollte. Am Mittag haben wir eine Escapebox aufgemacht.

Die Escapebox ist so eine Box, die sechs Schlösser dran hat. Es gab versteckte Hinweise, die beim Öffnen der Schlösser helfen. Es gab Hinweise, die an der Decke klebten, die waren sehr schwierig runterzubekommen. Während die eine Gruppe versucht hatte die Schlösser zu knacken, hat die andere Gruppe gelernt Rubic Cubes (Zauber-Würfel) zu lösen. Es war sehr knifflig die verschiedenen Farben an die richtige Stelle zu bekommen. Das Ziel ist es, den Würfel bis Ende der Woche ohne Anleitung hinzubekommen. Am Abend haben wir grilliert und Herr Kollers anscheinend beste Schokobananen gegessen. Danach kam das Thema Horrorkabinett, wir konnten herumlaufen und Zettel finden in denen eine Wegbeschreibung war.